Wetterprognose


42 Tage Wetterprognose

Berlin und südliche Brandenburg

15.05.2024

 

 

Mai endet recht schön - Sommer im Juni startet meist mit viel Regen

 

 

Nach den eher ungemütlichen Pfingsttagen will der Mai Richtung Monatsende noch etwas gut machen. Doch der erste Sommermonat Juni zeigt sich dann eher von seiner nassen Seite. Die 30-Grad-Marke rückt in weite Ferne und auch die Schafskälte kommt zum Einsatz, zumindest ansatzweise.

 

Im Osten sieht es bis zum Monatsende eigentlich gar nicht so schlecht aus. Zwar sind auch hier zu Pfingsten und kurz danach ein paar Niederschläge berechnet. Viel wird da aber nicht zusammenkommen, zumal der Osten in diesem Monat bisher ein großes Defizit an Regen hat. In der letzten Maiwoche kann es hier sehr sommerlich werden. Und selbst die 30-Grad-Marke könnte hier erstmals im Mai geknackt werden. Doch zum Monatswechsel droht hier ein derber Absturz auf unter 20 Grad mit etlichen Regengüssen. Die ziehen sich auch in der ersten Junihälfte wie ein Faden durch die Prognose. Trockene Tage gibt es nur selten. Zur Monatsmitte ist dann der Tiefpunkt erreicht, mit Höchstwerten knapp unter 15 Grad. Bis zum kalendarischen Sommeranfang am 21.06. wird es zwar trockener, aber die Temperaturen erholen sich nur langsam.